L'influence des terpènes dans les variétés Sativa et Indica - HerBeevor

Der Einfluss von Terpenen in Sativa- und Indica-Sorten

In der wunderbaren Welt des Cannabis sind Terpene die kleinen Elfen, die Ihrem Erlebnis Geschmack und Aroma verleihen. Egal, ob Sie ein angehender Genießer (Wortspiel beabsichtigt) sind, der seinen Gaumen verfeinern möchte, oder ein Wissenschaftler, der das therapeutische Potenzial von Sativa- und Indica-Sorten erforschen möchte, dieser kleine Leitfaden könnte eine Goldgrube für Sie sein. Lehnen Sie sich also zurück, entspannen Sie sich und lassen Sie uns in die faszinierende Welt der Terpene eintauchen.

Die Definition von Terpenen

Ein Foto, das eine Hand zeigt, die zwei Cannabisblätter hält, ein Sativa- und ein Indica-Blatt, und ihre deutlichen visuellen Unterschiede zeigt.

Ah, Terpene! Diese kleinen chemischen Verbindungen, die sich in unseren Lieblingspflanzen verstecken und ihnen diesen charakteristischen Duft verleihen. Weißt du, derjenige, der dich sagen lässt: „Mmm... es riecht nach Kiefer“ oder „Oh mein Gott, es riecht nach Zitrusfrüchten“. Nun, es ist dem zu verdanken Terpene dass es diese Gerüche gibt. Diese kleinen Wunder werden von vielen Pflanzen produziert, um Fressfeinde abzuwehren und Bestäuber anzulocken. Sie spielen eine entscheidende Rolle für das Überleben von Pflanzen, indem sie eine natürliche Barriere gegen schädliche Insekten und indem sie diejenigen anlocken, die ihre Fortpflanzung unterstützen. Aber zurück zu unseren Schafen – oder besser gesagt zu unseren Sativa- und Indica-Cannabispflanzen. Sativa-Sorten haben tendenziell ein höheres Terpenprofil mit Zitrusnoten, während Indicas oft ein erdigeres Profil haben. Und vergessen wir nicht ihre Cousins CBD ! DER Verschiedene CBD-Blüten verfügen außerdem über ein einzigartiges Spektrum an Terpenen, was zu den wohltuenden Wirkungen beiträgt, die ihnen üblicherweise zugeschrieben werden . Ohne diese fabelhaften aromatischen Verbindungen namens Terpene würde unsere Welt viel weniger stinken ... und wahrscheinlich auch weniger Spaß machen!

Die Rolle von Terpenen

Terpene, die kleinen aromatischen Verbindungen, die Ihrem Lieblings-Cannabis seinen unverwechselbaren Duft verleihen, spielen eine wichtigere Rolle als Sie denken. Laut einer Studie von Science Direct aus dem Jahr 2011 beeinflussen sie sogar die Art und Weise, wie wir die psychotropen Wirkungen von Sativa- und Indica-Sorten wahrnehmen.

  • Stellen Sie sich vor, Sie genießen einen köstlichen Apfelkuchen. Dies ist die Arbeit des sogenannten Terpens Myrcen .
  • Riechen Sie diesen Zitrusduft? Es ist das Limonen der eine Show abzieht.
  • Eukalyptol verleiht Ihrem Lieblingsgelenk den süßen Spa-Duft.
  • Und dieser kleine pfeffrige Geschmack? Dank an Caryophyllen !

Die Eigenschaften von Sativa

Haben Sie schon einmal über den Einfluss von Terpenen auf Ihre Cannabisauswahl nachgedacht? Nehmen wir uns einen Moment Zeit, um das zu erkunden Sativa , diese farbenfrohe, geschichtsträchtige Sorte. Zunächst sollten Sie wissen, dass Sativa wie dieser entfernte Verwandte ist, der immer zu spät zu Familientreffen kommt: Es braucht seine Zeit, um zu wachsen. Sie ist eine große Dame, die eine Größe von bis zu 20 Fuß erreichen kann! Ein echter grüner Wolkenkratzer. Dann sind seine Blätter dünn und schlank – genau wie die Beine eines Models, das auf dem Laufsteg läuft Victoria's Secret Fashion Show . Und lasst uns über die Aromen reden! Die Terpene in Sativa erzeugen oft fruchtige oder würzige Düfte, die Sie an einen Spaziergang durch einen exotischen Markt erinnern. Was die Effekte angeht ... Ah, da! Sativa steigert bekanntermaßen Energie und Fantasie – perfekt, wenn Sie das nächste moderne Meisterwerk malen oder einfach Ihre Wohnung putzen möchten, ohne in Verzweiflung zu geraten. Ja, die Wahl zwischen Indica und Sativa kann je nach Ihren individuellen Bedürfnissen schwierig sein. Stellen Sie sich Folgendes vor: Indica ist das professionelle Massagegerät, das Sie nach einem langen Tag entspannt Sativa Ist dieser feurige Freund bereit, die ganze Nacht durchzufeiern?

Die Indica-Sorte

Indica und ihre Terpene

Indica, diese Cannabissorte, die uns über fragwürdige Filme zum Lachen bringt. Es liegt mir fern, Sie zum Konsum zu ermutigen, aber es muss zugegeben werden, dass die Die in Indica enthaltenen Terpene sind ein echtes chemisches Spektakel . Diese kleinen Geruchsmoleküle spielen eine Schlüsselrolle für das charakteristische Geschmacksprofil jeder Indica-Sorte. Darüber hinaus haben sie einen erheblichen Einfluss auf die Wirkung dieser Sorte.

Die glücklichen Folgen

Mit Indica ist es, als würde man eine Discokugel schlucken: intensive Muskelentspannung und Euphorie garantiert! Durch die Interaktion mit unserem Endocannabinoidsystem tragen Terpene wesentlich dazu bei, diese angenehmen Empfindungen zu verstärken ... oder auch nicht (es hängt alles von Ihrem Standpunkt ab). Und lasst uns über Cannabinoide reden! Diese chemischen Verbindungen bieten aufgrund ihrer potenziellen therapeutischen Eigenschaften eine vielversprechende Zukunft in der Medizin . Also ja, vielleicht werden wir eines Tages sehen, wie unsere Ärzte „Purple Kush“ verschreiben, um unsere Beschwerden zu behandeln ... Wer weiß?

Der Vergleich zwischen Sativa und Indica

Sativa und Indica , diese beiden Cannabissorten sind so unterschiedlich wie Tag und Nacht. Eine Leafly-Studie aus dem Jahr 2018 ergab, dass die darin enthaltenen Terpene unterschiedliche Auswirkungen auf die Stimmung und das Verhalten haben können.

  • DER Sativa stimuliert mit ihrem hohen Limonen-Terpen-Profil tendenziell den Geist. Sie sind wie ein starker Espresso für Ihr Gehirn.
  • Umgekehrt ist die Indica sind voller Myrcen, was eher eine entspannte Atmosphäre fördert. Stellen Sie sich vor, Sie sitzen nach einem langen Tag friedlich in einem bequemen Sessel.

Es ist ziemlich faszinierend, wenn man darüber nachdenkt! Diese kleinen Geruchsmoleküle spielen eine entscheidende Rolle bei unserer Wahrnehmung von Cannabis. Sativas geben uns das Gefühl, als hätten wir eine Duracell-Batterie verschluckt, während Indicas uns in eine weiche, warme Decke hüllen.

Es ist wichtig zu beachten, dass es sich hierbei nicht nur um eine Frage von „hoch“ oder „niedrig“ handelt. Terpene beeinflussen auch unseren Geruchs- und Geschmackssinn.

  • Wenn Sie also die lebhaften Zitronenaromen von schätzen Sativas ...
  • Oder bevorzugen Sie vielleicht den erdigen Duft von Indicas ...

...Sie können ihren jeweiligen Terpenprofilen für dieses einzigartige Sinneserlebnis danken!

Zurück zum Blog

CBD-Produkte, die unsere Leser begeistern!

1 von 25